thumbnail

Heute sind wir mit unserem Interview „näher dran“ in unserer Buchhaltung.
Zahlen, Rechnungen, Gutschriften, Wechselkurse… was wäre ein Unternehmen ohne ein gutes Team, welches die Zahlen fest im Griff hat? Lesen Sie mehr über unsere Buchhaltung und ihr Team: Renate, Sabine und Joachim.

(von links: Renate, Joachim, Sabine)

 

Interview geführt durch Lilly
(Mitarbeiterin der Memorysolution GmbH)


Lilly:
Stellt Euch doch bitte mal kurz in die Runde vor:

Renate: Ich arbeite seit 34 Jahren in der Buchhaltung bzw. dem Controlling und bin seit 2010 bei der Memorysolution.

Sabine: Ich bin Steuerfachwirtin und 2018, nach einem Zwischenstopp bei unserem hauseigenen Steuerberater, wieder zurück zur Memorysolution gekehrt.

Joachim: Nach Abschluss meines Studiums zum Diplom-Volkswirt war ich in verschiedenen Unternehmen tätig bis ich 2006 bei der Memorysolution begonnen habe.


Lilly:
Wer macht was? Wie sind Eure Aufgaben aufgeteilt?

Joachim: Das Tagesgeschäft erledigen wir gemeinsam und Ich bin zudem zuständig für das Währungsmanagement, Inkasso und Personalwesen.

Sabine: Ich betreue das Mahnwesen, stimme die Konten ab, treffe die Vorbereitungen der Abschlussbuchungen und kümmere mich um Steuerfragen.

Renate: Meine Hauptaufgaben sind die monatlichen Abschlussbuchungen, Reisekostenabrechnungen, Urlaubsstatistik und Steuermeldungen an das Finanzamt sowie Controllingaufgaben und Auswertungen der Kosten-/Leistungsrechnung.


Lilly:
Auf was muss in der Buchhaltung am meisten geachtet werden?

Joachim: Struktur und Genauigkeit sind der Schlüssel zu exakten Zahlen und der Grundsatz einer gut geführten Buchhaltung.

Renate: Eine gute Organisation um den Zeitplan immer einhalten zu können ist sehr wichtig.

Sabine: Die Konten müssen regelmäßig abgestimmt und überwacht werden.


Lilly:
Was macht Euch an Eurem Job am meisten Spaß? Warum wolltest Du schon immer Buchhalter werden?

Sabine:  Ich arbeite gerne mit Zahlen.

Renate: Ich werte diese gerne aus.

Joachim: Mir gefällt die Vielfältigkeit an Aufgaben.


Lilly:
Wie gut muss man im Rechnen eigentlich wirklich sein, wenn man in die Buchhaltung möchte? 😉

Sabine:  Ein gutes Verständnis für Zahlen und die Zusammenhänge sollte man mitbringen. Beim Rechnen helfen auch Programme und Kalkulatoren 😊

Joachim: Genauigkeit und strukturiertes Arbeiten ist das A und O in unserem Job. Wichtiger als ein brillanter Mathematiker zu sein.

Renate: Das Einmaleins zu beherrschen ist sicher von Vorteil 😊


Lilly:
wenn man ein Unternehmen mit einem Auto vergleicht: Als welches „Autoteil“ würdet Ihr die Buchhaltung sehen?

Joachim:  Die Armaturen. Wir zeigen mögliche Geschwindigkeiten, zurückgelegte Distanzen… wo wir gerade stehen, ob man bremsen oder Gas geben muss.

Renate: Wir sind die „Control(ling)-Leuchte für sicheres und zielorientiertes Fahren“ 😉

Sabine: Wir sorgen dafür, dass die Öl-Anzeige niemals aufleuchtet und der Motor immer gut geschmiert bleibt.


Lilly:
Was gefällt euch an Memorysolution am meisten?

Renate:  Die kurzen Wege und schnellen Entscheidungen.

Sabine:  Tolles Wachstum und nette Kollegen.

Joachim:  Interessante Produkte und deren weltweiter Vertrieb.


Lilly:
Was zeichnet Euer Team aus? Wie ergänzt Ihr Euch?

Renate: Wir können uns gegenseitig vertreten und bringen unterschiedliche Berufserfahrungen mit. Dadurch haben wir in „Null-Komma-Nichts“ 😊 die richtige Antwort auf alle Teilbereichsfragen.

Sabine: Ja wir ergänzen uns prima durch unser Wissen in den verschiedenen Fachbereichen. Das bringt uns drei stets auf einen „gemeinsamen Nenner“ 😊

Joachim: Wir helfen uns gegenseitig und haben einen hervorragenden Team-Zusammenhalt. Das „rechnen wir uns gegenseitig hoch an“ 😊


Lilly:
Was war euer bisher tollstes Erlebnis bei der Memorysolution?

Renate: Der Umzug in unser neues Gebäude mit tollen Büros, einer schönen Küche und Außenanlage.

Sabine: Die Betriebsfeiern sind immer sehr schön, lustig und einzigartig.

Joachim: Für mich war‘s der Business Run 2019 in Freiburg, zusammen mit 9 unserer Kollegen.


Lilly:
Wenn Ihr gerade nicht bei der Memorysolution seid – was macht Ihr in Eurer Freizeit?

Joachim: Ich laufe viel, tanze gerne, spiele Baseball und bin ein absoluter Fan von unserem  SC Freiburg.

Sabine:  Im Winter fahr ich Ski, spiele Trompete in der „Guggemusik“ und genieße gerne gutes Essen in regionalen Gaststätten am schönen Kaiserstuhl.

Renate:  Ich treibe gerne Sport und entspannen kann ich am besten bei der Gartenarbeit. In meiner Freizeit lass ich auch gerne mal „Fünfe grade sein“😊


Wir sagen Danke an Euch drei, für Eure Zeit und diese nette Gesprächsrunde.

 

memorysolution.de