thumbnail

Heute sprechen wir mit einem zuverlässigen Partner der Memorysolution, Michael Rabinovici, PNY TECHNOLOGIES QUADRO in Würselen sowie Anke Heinßen aus unserer Niederlassung im Lilienthal, MUSTANG® systems Team. Wir erfahren mehr über unseren Partner und darüber, was die Voraussetzung für eine erfolgreiche Partnerschaft ist.

Interview geführt durch Swetlana Hartung (Mitarbeiterin der Memorysolution GmbH)

Michael Rabinovici (PNY)

Swetlana Hartung:

Guten Tag, Michael / Anke könnt Ihr Euch bitte kurz vorstellen. Seit wann seid Ihr bei Memorysolution / PNY tätig? Welche Kompetenzen muss bzw. sollte man bei Eurer Tätigkeit mitbringen?

Michael Rabinovici: Hallo Swetlana, ich bin seit etwas über 3 Jahren bei PNY. Neben einem grundsätzlichen technischen Verständnis für die Produkte, gehört ein gesunder Menschenverstand und die Fähigkeit auf sein Gegenüber einzugehen zu den notwenigen Kompetenzen.

Anke Heinßen: Ich bin seit 2016 bei der Memorysolution als Branch Managerin unserer Niederlassung tätig.

Was muss man mitbringen? Zunächst wird ja in unserem Geschäft ein entsprechendes Maß an technischem Verständnis vorausgesetzt, um die jeweilige Aufgabenstellung des Kunden und damit des Partners zu verstehen und kommunizieren zu können. Und auf dieser Basis gilt es, gemeinsam auf partnerschaftlicher Basis Lösungswege zu finden und bestmöglich „an den Mann bzw. die Frau“ zu bringen. Und das gelingt uns ziemlich gut, wie ich finde.

Swetlana Hartung:

Michael, vielleicht könntest Du das Unternehmen, PNY, in Kürze vorstellen. Für was steht PNY? Was macht PNY einzigartig?

Michael Rabinovici: Eine Legende besagt, dass PNY für „Paris – New York“ steht. Es begann 1985 in den USA und 1994 wurde das europäische Headquarter in Bordeaux eröffnet. Heute hat PNY weltweit Niederlassungen und wir sind globaler Vertriebspartner für alle professionellen GPU Produkte und Lösungen von Nvidia. Im Consumer Bereich beliefern wir zahlreiche Kunden mit Geforce Karten, SSDs, Speicherkarten, Mobile Accessories und Powerbanks.

Swetlana Hartung:

PNY ist unser langjähriger Partner. Seit wann arbeitet Memorysolution und PNY zusammen? Wie kam die Partnerschaft zustande?

Michael Rabinovici: Die Zusammenarbeit besteht seit mehreren Jahren, der Anfang liegt vor meiner Zeit. Die engere, direkte Zusammenarbeit läuft seit etwa drei Jahren sehr erfolgreich.

Anke Heinßen: Ich arbeite insgesamt schon seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich mit der Firma PNY zusammen. Das hat es mir leicht gemacht, unsere lange Zusammenarbeit auch nach unserem Start 2016 bei der Memorysolution erfolgreich fortsetzen und mit spannenden Projekten weiter ausbauen zu können.

Swetlana Hartung:

Warum ist die Zusammenarbeit aus Eurer Sicht wichtig? Wie ergänzen sich die beiden Unternehmen? Gibt es evtl. Verbesserungsbedarf, wenn ja, an welchen Stellen?

Michael Rabinovici: Wichtig ist die Zusammenarbeit, da es eine Win-Win Situation für beide Partner ist. Memorysolution benötigt für ihre Lösungen genau die Komponenten, die PNYs Kernkompetenz ist. Verbessern könnte man manchmal die Reaktionszeit unsererseits, um mit dem rasanten Tempo von Anke und Rolf mitzuhalten.

Anke Heinßen: Sicher ist der wichtigste Aspekt immer zunächst der Bedarf des Kunden. Hier gilt es für uns, immer die aus technischer sowie aus kaufmännischer Sicht passende Lösung zu finden und an den richtigen Stellschrauben zu drehen, es vielleicht noch ein kleines Stück besser, innovativer und kreativer zu gestalten. Das erfordert aber auch einfach gute Partner, die einen mit deren technischen Möglichkeiten, Ideen und Innovationen, aber auch den bestmöglichen Projektkonditionen unterstützen. Da wir uns als lösungsorientierter Anbieter von turnkey-Lösungen mit hohem Anteil an Grafik- bzw. GPU-Beschleunigern im Markt gut positioniert sehen, passt PNY mit seinem Produktportfolio in vielen Projekten einfach wie „die Faust aufs Auge“. Verbesserungsbedarf gibt es immer und den muss es auch geben, wenn man seinen Fokus auf positiver Entwicklung einer Partnerschaft im Auge hat. Diesen Fokus teilen und verfolgen wir beide – positiv und sehr hartnäckig.

Swetlana Hartung:

Was setzt aus Eurer Sicht eine solide, gute und langjährige Zusammenarbeit voraus?

Michael Rabinovici: Vertrauen, Offenheit, Ehrlichkeit. Eigentlich wie in anderen Beziehungen auch.

Anke Heinßen: Kurz und knapp formuliert sind es drei entscheidende Faktoren für mich: Vertrauen zueinander, Respekt füreinander und Erfolg miteinander.

Swetlana Hartung:

Was macht die gemeinsame Zusammenarbeit für Euch persönlich interessant? Wie sieht für Euch eine optimale Kommunikation aus?

Michael Rabinovici: Auf professioneller Ebene sicher die Produkte und Kunden, die dahinterstehen. Persönlich der interessante und aktive Austausch.

Anke Heinßen: Inhalte und Themen abseits vom anonymen Tagesgeschäft „mit den Großen OEMs“ in direktem und persönlichem Face-To-Face-Dialog anzugehen und Wege zu finden, unseren Kunden am Ende die Lösung präsentieren zu können, die er zur Erfüllung seiner IT-Aufgaben benötigt.

Swetlana Hartung:

Gibt es Tätigkeiten oder Situationen in Eurer Arbeit, die Euch besonders am Herzen liegen?

Michael Rabinovici: Wenn man mit seinen Produkten Teil eines gewonnenen Projektes ist.

Anke Heinßen: Reaktions- und Lieferzeiten sind immer wieder ein Thema, dass es zu optimieren gilt. Aber das ist ein Problem, mit dem wir insgesamt in der Branche und über unsere Partnerschaft hinaus immer wieder zu kämpfen haben. Eine gute Partnerschaft schafft dabei auch zumindest eine solide Basis, diesen weniger angenehmen Zustand auf ein kleinstmögliches Maß zu reduzieren und alles daran zu setzen, einander und im Sinne der Kunden zu helfen.

Swetlana Hartung:

Was sind Eure Erwartungen an einen guten Partner? An welchen Stellen kann man sich gegenseitig evtl. unterstützen?

Michael Rabinovici: Wie auch an eine gute Zusammenarbeit. Stets offen, ehrlich und auf Augenhöhe miteinander kommunizieren. Und auch mal über den Tellerrand schauen und „out of the box“ denken und handeln.

Anke Heinßen: „Bessere Preise, kürzere Lieferzeiten, hervorragende Produkte“ wäre sicher etwas flach formuliert, ist aber in unserer täglichen Arbeit nun einmal elementar für gemeinsamen Erfolg. Diesen Erfolg erfolgreich ausbauen zu können, steht dabei für uns ganz oben und wird mit all unseren zur Verfügung stehenden Ressourcen tagtäglich verfolgt.

Lieber Michael, liebe Anke, vielen herzlichen Dank dafür, dass Ihr beiden Euch Zeit genommen habt für dieses interessante Interview und dafür, dass wir Euch besser kennenlernen durften. Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und eine gute und lange Zusammenarbeit!

Weitere Informationen auch unter: http://www.pny.eu/de/ sowie https://www.memorysolution.de/mustangsystems/

memorysolution.de